Donnerstag, 5. Juni 2014

Großmutters Badequasten

Hallo ihr Lieben,

ob Großmutters Badschwämmchen so ausgesehen haben?
Kann sein, muss aber nicht.

Aber kreativ waren die Damen und hatten immer tolle
Ideen, warum lieben wir sonst all diese schönen
nostalgischen Dinge so.



Diese Badequasten sehen nicht nur 
sehr hübsch aus, man kann sie auch
herrlich zum Duschen oder Baden
benutzen.
Sie sind aber auch ein hübsches Dekoelement 
in unseren Beauty Oasen.


Wer jetzt Lust auf ein entspannendes Bad
bekommen hat und noch eine nostalgische
Badequaste braucht, findet sie in meinem Shop.


Kommentare:

  1. Die sehen wirklich sehr verführerisch aus... verlocken gleich in die Wanne zu steigen. Tolle Arbeit.
    Lg
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmmm ... da bekomme ich Lust auf ausgiebig Wellness und Bade-Verwöhn-Programm. Hier in unserm kalifornischen Haus haben wir keine Wanne, die einläd gemütlich und geniesserisch zu baden.... Aber--- ABER--- in ein paar Wochen sind wir wieder zu Hause in Deutschland und ich freu mich auf mein Badezimmer und die Wanne!!!!
    Ganz liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Die sehen ganz toll aus, schöne Farben hast Du ausgesucht! Eine Frage... Kürzlich hab ich auch so ein Teilchen gehäkelt. War es bei Dir auch so, daß sich nach dem Zusammenziehen der mittlere Teil der Badequaste, also dort, wo sich die zusammengezogenen Ränder befinden, sehr dick angefühlt hat (also härter als der Rest der Quaste)? Das fand ich irgendwie störend, aber vielleicht hab ich auch nur zu dicke Baumwolle benutzt. Viele liebe Grüße, Nata

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! Eigentlich hatte ich das auch gemacht. Dann lag es wohl wirklich an der Wolle, werde mal noch dünnere probieren :-). Hab einen schönen Tag! LG Nata

      Löschen
  4. liebe Jeannette, da hast du dir ja was Feines ausgedacht, wie süß ist das denn, herrlich!
    ganz klasse sehen die aus.
    Fröhliche Pfingsten und liebe Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen