Sonntag, 26. Oktober 2014

Aus Weckglas wird Gebäckglas


Hallo ihr Lieben,

ich liebe ja Omas alte Einmachgläser und
bin auch immer damit beschäftigt, neue Möglichkeiten
zu finden, diesen Gläser ein hübsches und neues Dasein zu geben.

Hier habe ich hübsche Glashüllen genäht und
bestickt. Diese neuen "Kleider" für die Gläser
sehen toll aus und es sind ideale Vorratsgläser
    für Gebäck, Nüsse, Schoki, Müsli, oder, oder . . . 

Wunderschön als Vorweihnachtsdeko oder als
Gebäckglas für den Adventskaffeetisch. 
Auch auf der Fensterbank macht sich so ein 
Glas sehr schön.



Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.

Kommentare:

  1. Eine ganz tolle Idee!
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  2. mei liab hosch de gmacht,,,,
    ah nette GESCHENKSIDEE,
    hob no an feinen TOG
    und DANKE für de liaben
    WORTE vom letzten mol
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  3. Wow, die sehen ja cool aus. Muss mal in meinem Keller schauen, ich hab bestimmt auch noch welche.
    Liebe Grüße, Conni

    AntwortenLöschen
  4. Da hast du aber wieder was wunderbare gewerkelt.
    Filzstoff hat es mir momentan auch angetan.
    Aber der gute Lodenstoff ist so teuer.
    Und dann mit den Rehen...
    Wunderschön!
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  5. Deine "Kleider" sind eine sehr gute Deko-Idee!
    Es heisst nicht umsonst "Kleider machen Leute". :-)
    Bye, bye Elli

    AntwortenLöschen